Kosmos Schwarzwald Newsletter März 2019 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌
Willkommen im Kosmos Schwarzwald Newsletter
Wird das Newsletter nicht richtig angezeigt? Webversion oder abmelden
 
Newsletter 06/2021
kosmos-schwarzwald-logo-web-2
 
 
Header Newsletter Kosmos Schwarzwald

Liebe Freunde und Freundinnen des Kosmos Schwarzwald,


„Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche“, wusste schon Gustav Mahler (1860 – 1911), Dirigent und Komponist. Diese Haltung und Weise pflegen wir auch in unserer Kosmos Schwarzwald-Arbeit. In unserer monatlich stattfindenden Teamrunde haben wir uns dafür entschieden, die Kosmos Schwarzwald-Arbeit auch weiterhin offensiv im Raum „zwischen Tradition und Rebellion“ anzusiedeln und damit auch in Zukunft beste Impulse für ein modernes, zeitgemäßes Schwarzwaldbild zu liefern. Im Bereich „Kunst“ ist dies ja in den vergangenen drei Jahren seit Projektbeginn bestens gelungen. Nun werden wir die Aktivitäten in 2019 auch grundlegend auf die Bereiche „Kultur“ und „Kulinarik“ ausweiten. Im Ressort „Kultur“ bezieht sich dies auf die Bereiche der Architektur, der landwirtschaftlichen Kultur sowie der Energiekultur. Im Bereich der „Kulinarik“ werden
wir an die Realisierung verschiedenster Buch- und Medienproduktionen gehen.
Lasst euch überraschen.


Gerne pflegen wir unser Kosmos Schwarzwald-Feuer und freuen uns über eure Mitwirkung bei Kosmos Schwarzwald-Projekten und Kosmos Schwarzwald-Veranstaltungen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Heike Scheiding
(Team Kosmos Schwarzwald / Ressort Kommunikation)

Heike Scheiding

PS: Für alle, die mich nicht kennen: Seit zwei Monaten bin ich Mitglied des Kosmos Schwarzwald-Projektteams und dort für den Bereich der Kommunikation zuständig. Darüber freue ich mich sehr, zumal ich selbst seit Jahrzehnten ein großer Fan des Schwarzwaldes bin. Als langjährige, freiberufliche Journalistin, die aus dem Schwarzwald stammt und heute am Kaiserstuhl lebt, bin ich bestens mit dem Schwarzwald, seinen Themen, Menschen, Orten, Plätzen und Geschichten vertraut. Die vielfältigen, interessanten Begegnungen mit Mensch und Natur inspirieren mich dabei immer wieder aufs Neue.

 
//
 
 

Neues vom Kosmos Schwarzwald

 

preisverleihung9

Sieger beim Startup-Preis der Landesregierung

Die Gründerinitiative „StartUp Connect“ der WRO Ortenau hat anlässlich des Startup-Tages des Landes Baden-Württemberg Mitte März in Stuttgart im Bereich interkommunale Zusammenarbeit den 1. Platz belegt und wurde zum Landessieger gekürt. Mit dem „Black Forrest Accelerator“- Format ist Kosmos Schwarzwald-Initiator Uwe Baumann – im Bild u.a. mit Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut und StartUp-Connect-Leiter Florian Appel – Teil dieses Projektes. 100.000 Euro Preisgeld können nun in die weitere Förderung der Gründerkultur fließen. Im Rahmen der „Black Forrest Accelerator“- Arbeit werden innovative Geschäftsideen zur Produkt- und Marktreife geführt. Der Schwarzwald war schon immer ein „Silikon Valley“ – nur halt anders …

Kosmos Schwarzwald-ART-Genossin mit „BLACK FOREST PEACE SYMPHONY“ in Chicago

Ein „kleines Abenteuer“ durfte unsere Kosmos Schwarzwald-ART-Genossin Beate Axmann erleben. Nach knapp zwei Monaten intensiver Vorbereitungszeit reiste sie im Januar „Mauerfrei“ mit rund 80 Werken in die USA.

Vom 1.2. bis 1.3. zeigte sie in der Scharpenberg ART Gallery in Chigago in einer Einzelausstellung ihre Werke aus der „Black Forest Peace Symhony“- Reihe.

Axmann3
Axmann2
 
//
 
 

Menschen im Kosmos Schwarzwald

 
 
sei-original-logo-2

An dieser Stelle präsentieren wir euch zukünftig Menschen aus unseren Aktionsbereichen Kunst, Kultur und Kulinarik, die die Arbeit im Kosmos Schwarzwald mitprägen und damit auch aktiv unserem Kosmos ein Gesicht und Wirkung geben.
Wir verstärken damit den von uns von Anfang an gepflegten Kosmos Schwarzwald-Ansatz, dass dem originalen Menschen im Lebensraum Schwarzwald eine ganz besondere Bedeutung zukommt. Es sind schließlich deren Gedanken und Gefühle, Haltungen, Ansichten und Wirkungsweisen, die das heutige Bild von Schwarzwald mit prägen.

 
//
 
 

Kunst: Die Malerin Silke Gerfen

 
 
gerfen-silke-portrait
Silke Gerfen - Zwei Maidli
 

Der Schwarzwald bedeutet für mich eine sehr schöne Erinnerung an eine unbeschwerte Kindheit, an Schlitten fahren vor der Haustür, an Kuhwiesen und warme Milch, an frische Waldluft und das Rauschen der Glotter“.

Mit Silke Gerfen, 1969 in Freiburg geboren, wissen wir eine Malerin und ehemalige Textildesignerin in unseren Reihen, die sich mit Vorliebe dem Thema „Mensch“ widmet. Im ihrem Projekt „Heimat“ verbindet sie dieses Motiv „Mensch“ auf unverwechselbare Weise zu besonderen Bildkompositionen, die zutiefst und auf eigene Weise Aspekte von Schwarzwald ausstrahlen und anbieten. Seit 2012 pflegt Silke Gerfen die kubistische Malerei, die zu einem Markenzeichen für ihre Arbeit geworden ist. In diesem Stile – einer der bekanntesten Vertreter davon ist Pablo Picasso – realisiert sie ihre Bilder. Im Blickfeld Schwarzwald entstehen so Werke mit Landschafts-Trachten – als auch mit kulinarischen Motiven. Silke Gerfen zerlegt im Laufe ihrer Arbeit ihre Motive, zersplittert sie oder schneidet sie in Streifen, um sie dann wieder malerisch verschoben auf eine Leinwand zu bringen. Weitere Einblicke in das künstlerische Tun findet Ihr unter www.ars-matrona.de

 
//
 
 

Kultur: Der Architekt und Kulturlandschaftsaktivist Hardy Happle

 
 
Happle Hardy
happle-hardy-2

Architekt Hardy Happle, die neu gefasste Stube des Unterfallhofes in Hornberg-Niederwasser (Photo: Claudia Karrer), sowie die historische Stube des Hinteren Liefersberger Hofes in Wolfach-Kirnbach (Photo: Hardy Happle).

„Schwarzwald bedeutet für mich und unsere Arbeit ein einzigartiges und intelligentes Geflecht von über Jahrhunderte bewährten Lösungen für alle Fragen des Bauens in und mit der hiesigen Landschaft, die das Antlitz unserer Heimat wie Gesichtszüge prägen. Dieses charakteristische Gesicht unserer Kulturlandschaft zu erkennen, zu bewahren und in die Zukunft zu entwickeln ist unser Antrieb.“

Hardy Happle, Jahrgang 1974 ist für uns von Kosmos Schwarzwald einer der besonderen Gesichter im Kosmos Schwarzwald, wenn es um die Entwicklung in Sachen Bau-und Wohnkultur im Schwarzwald geht. Er studierte Architektur mit dem Schwerpunkt Architekturgeschichte und -theorie an der Bauhaus-Universität in Weimar und der ETH in Zürich, wo er nach seinem Diplom elf Jahre lang Kulturgeschichte lehrte. In seinem Architekturbüro bearbeitet er seit nunmehr 19 Jahren Projekte im Bereich Denkmalschutz mit dem Schwerpunkt der Inwertsetzung durch Um- und Weiternutzung sowie zeitgemäßer Ergänzung historischer Bauten, inzwischen mit zehn Mitarbeitern. Des Weiteren publiziert er regelmäßig und hält zahlreiche Vorträge zur Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts, zur anonymen ländlichen Baukultur in Mitteleuropa und zur Kunsttheorie der Moderne. Für die Baukultur des Schwarzwaldes setzt er sich u.a. auch ehrenamtlich im Verein Kultur Landschaft Schwarzwald e.V. ein.

Zum Ausgleich betreibt er auf seinem eigenen Schwarzwaldhof eine kleine Landwirtschaft und engagiert sich in der Leitung der Martinu-Musikfesttage in Basel sowie als Dramaturg für zeitgenössischen Tanz. Aktuell arbeitet Hardy Happle in Kooperation mit Uwe Baumann an einigen Schwarzwälder Baukultur-Themen. Mehr dazu in einem der nächsten Newsletter.

 
//
 
 

Kulinarik: Der Sternekoch Daniel Fehrenbacher 

 
 
daniel-fehrenbacher
otto-fehrenbacher-und-sohn-daniel-fehrenbacher-hotel-restaurant-adler-in-77933-lahr

„ Der Schwarzwald ist mein Orakel, meine Energiequelle und mein Ruhepol zugleich. Ich bin Schwarzwald und stolz darauf!“

Ein wahrer Künstler an den Kochtöpfen und Kosmos Schwarzwald-Fan ist Küchenchef Daniel Fehrenbacher vom Hotel-Restaurant ADLER in Lahr-Reichenbach. Seit mehr als 150 Jahren und damit in vierter Generation wird in diesem Haus traditionell und gleichzeitig zeitaktuell Gastfreundschaft und Genuss zelebriert. Mit viel Leidenschaft und handwerklicher Perfektion verzaubern dort heutzutage Daniel Fehrenbacher und sein Team die Gaumen der Gäste mit ihrer modernen, weltoffenen Küche, die dabei Regionalität und „Schwarzwald sein“ auf verschiedenste Weise bestens zelebriert und integriert. Die im Kochstil ebenfalls auffindbaren klassisch-französischen Spuren sind auf die Ausbildung von Daniel Fehrenbacher beim französischen Meister-Sternekoch Marc Haeberlin zurückzuführen.

Daniel Fehrenbachers Küche selbst wird ebenfalls seit Jahren von allen namhaften Restaurantführern gekürt – dazu zählt auch ein Stern des renommierten „Guide Michelins“. Genießen lässt sich im Adler auf unterschiedliche und stets exzellente Weise sowohl im Gourmetrestaurant als auch im Gasthaus. Der gerade 40 Jahre alt gewordene „ Kochkomponist“ und innovative Handwerker am Herd frönt mit Vorliebe auch seiner Leidenschaft der Jägerei. Und so kommt es, dass hier und da auf der Karte auch besondere Wildgerichte zum Beispiel vom "Reichenbacher Reh" – in diesem Fall "mit handgeschabten Butterspätzle, Pak Choi und Cranberries", stehen.

Tipp: Unbedingt besuchen und genießen! Weitere Informationen Hotel-Restaurant ADLER, Reichenbacher Hauptstraße 18, 77933 Lahr,
www.adler-lahr.de.

 
//
 
 

Kosmos Schwarzwald lädt ein

 

März 2019

15.3. sowie 16.3. Speck:takel – Bier trifft Speck (Grafenhausen- Rothaus)
Die Schwarzwälder Liebesgeschichte von Speck, Bier und bester Unterhaltung wird mit den begehrten Themenabenden in der Erlebniswelt Rothaus in Grafenhausen fortgeführt. Perfekte Harmonie zweier Kultprodukte mit dreistündigem Programm auf Bühne, Teller, Brett und Glas werden angeboten. Das urig-kulinarische Speck:takel wird bereichert durch Speck:takel-Autor Uwe Baumann und dem SWR-bekannten Musiker und Entertainer Helmut Dold.
Beginn jeweils 19 Uhr, Anmeldungen erforderlich, weitere Informationen zum Speck:takel unter www.brauereigasthof-rothaus.de

22.3. Whisky-Abend (Grafenhausen- Rothaus)
Gerald Erdrich von Kammer-Kirsch in Karlsruhe, der gerade erst zum "Master of the Quaich" ernannt wurde, führt durch einen besonderen Abend mit einer Whiskyauswahl der Superlative. Begleitet wird die Verkostung von einem Menü des Küchenteams vom Brauereigasthof. Preis pro Person 99,00€ inklusive Whiskys, Biere und einem 4-Gang-Menü. Reservierung und Kartenvorverkauf direkt im Brauereigasthof Rothaus vor Ort an der Rezeption oder per Mail an info@brauereigasthof-rothaus.de. Beginn: 18:30 Uhr.

24.3. Saisoneröffnung des Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, Gutach
Im Mittelpunkt dieses Eröffnungstages steht das Jahresthema des Museums: „Die Zeit auf Ihrer Seite“, weitere Informationen unter www.vogtsbauernhof.de. Dort gibt es auch das komplette Jahresprogramm 2019.

Sebastian Wehrle Flyer

29.3. bis 29.9. „The mystical Black Forrest” – Die Welt des Sebastian Wehrle
Sonderausstellung im Auto-und Uhrenmuseum Schramberg mit
Werken von Kosmos Schwarzwald
ART-Genosse Sebastian Wehrle.
Weitere Informationen unter:
www.auto-und-uhrenwelt.de

30.3. - 30.4. „Black Forest Reloaded“
– Ausstellung von Kosmos Schwarzwald ART-Genosse José Schloss (Hofstetten, Rathaus).
www.j-schloss.com

April 2019

1.4. - 29.6. Ausstellung mit Kosmos Schwarzwald
ART-Genossin Silke Gerfen (Schluchseee, Hotel Vier Jahreszeiten)

www.ars-matrona.de

3.4. - 3.10. „Bolly-Hood“ – Fotoausstellung mit Flora Wenczel und Josef Weis
(Wolfach)

Flora Wenczel und Josef Weis  haben einen originalen Schwarzwälder Bollenhut in einen Rucksack gepackt und mit auf Weltreise genommen. Vierzehn Monate waren sie unterwegs, von Südostasien, über Indien, bis nach Zentralasien. Den Bollenhut haben sie einheimischen Frauen gezeigt und sie – mit ihm – in der jeweiligen lokalen Umgebung porträtiert. Dabei entstanden sehenswert schöne Bilder, jeweils verknüpft mit der wunderbaren, individuellen Geschichte einer Person oder ihrer ganzen Familie.

4.4. „Bolly-Hood“ – Reisevortrag mit Flora Wenczel und Josef Weis
(Seelbach)

26.4. „Bolly-Hood“ – Reisevortrag mit Flora Wenczel und Josef Weis
(Badenweiler)

5.4. sowie 6.4. Speck:takel – Bier trifft Speck (Grafenhausen- Rothaus)

6.4. Hofgespräche – zu Gast auf dem Schmiederhof, Lahr-Langenhard
Eine gesunde kleingliedrige bäuerlichen Landwirtschaft hat für den Schwarzwald und den Erhalt seiner Natur- und Kulturlandschaft große Bedeutung. Im Rahmen unserer Hofgespräche geben wir Einblick in das zeitaktuelle Handeln auf den Schwarzwälder Höfen – mit all seinen Fragen, Herausforderungen und Lösungsansätzen. Heute: Der Schmiederhof. Der Schmiederhof auf dem Lahrer Langenhard – in der Vorgebirgszone des Schwarzwaldes – wird in der dritten Generation als Vollerwerbsbetrieb geführt. Mutterkuhhaltung, Schweinehaltung und die Direktvermarktung über einen Hofladen sind die zentralen Einkommensquellen des Hofes. Aktuell stellen sich verschiedenste Fragen bezüglich der zukünftigen nachhaltigen Ausrichtung des Hofes. Als erste Antwort sind Hinterwälder Rinder – eine seltene, vom Aussterben bedrohte Schwarzwälder Rasse – auf dem Hof eingezogen. Bernd Schmieder, der Hofinhaber, gibt an diesem Samstag einen Einblick in das Hofleben und dessen zukünftige Ausrichtung mit all ihren Fragestellungen und Möglichkeiten. Die Führung über den Hof ist auf ca. 2 Stunden angesetzt. Die Anzahl der Teilnehmer/innen ist auf 20 begrenzt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis 2.4. unter schmiederhof@gmx.de bzw. telefonisch unter 07821-7423 erforderlich. Die Führung ist kostenfrei.
Beginn: 13.00 Uhr /Ende ca. 15.00 Uhr

7.4. Heuboden- Akademie „ Im Blick – Kosmos Schwarzwald“
(Vogtsbauernhof Gutach)

Die Schwarzwälder Kunstszene zeigt sich gegenwärtig so vital, spannend und lebendig, wie vielleicht noch nie. Uwe Baumann, der Initiator des Netzwerks “Kosmos Schwarzwald”, öffnet den Blick in eine verblüffend facettenreiche Galerie. Beginn: 11 Uhr - Weitere Informationen: Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, 77793 Gutach (Schwarzwaldbahn)

12.4. Speck:takel bei Scheibel-Speck trifft Edle Brände (Kappelrodeck)
leider schon ausverkauft

25. - 28.4. Kosmos Schwarzwald und Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord auf der Slow Food Messe in Stuttgart
www.messe-stuttgart.de

28.4.: 5. Internationaler Bodensee-Trachtentag Insel Mainau
mit Kosmos Schwarzwald- Aktionsstand sowie "Facing Tradition" - Ausstellung mit Sebastian Wehrle
www.mainau.de

Das ganze Kosmos Schwarzwald Programm findet Ihr unter:
www.kosmos-schwarzwald.de

 
//
 
 

Lesens.Wert – Neuerscheinungen, Bestseller und Longseller

 
 
Heimat - Ein Phantomschmerz

Christian Schüle : Heimat – Ein Phantomschmerz

Hardcover, Droemer HC , 256 S., ISBN: 978-3-426-27712-6, 22,99 Euro


„Die Frage nach der Heimat ist die drängendste unserer Zeit“
Politische, wirtschaftliche und kulturelle Grenzen lösen sich derzeit so rasant auf wie nie zuvor – und die Angst vor dem Fremden wächst. Das Reden über Heimat ist heute deshalb ein Reden über das Recht, zu gehen und zu bleiben, über das Streben nach Schutz und Sicherheit, so Christian Schüle. Seine kritische Zeitdiagnose enttarnt die nostalgische Verklärung von Heimat als Phantomschmerz und setzt allem Rückwärtsgewandten die Haltung des Aufgeklärten Humanisten entgegen. Sie verbindet das Bedürfnis aller Menschen nach Zugehörigkeit und Identität mit den Grundwerten der Demokratie: Pluralismus, Toleranz und Freiheit.

Zum Inhalt: Heimat – das ist die Erinnerung an die eigene Herkunft: der Klang von Kirchturmglocken, ein leuchtender Garten, der Geschmack des Lieblingsessens… Deshalb schmerzt Heimat, wenn sie verloren geht. Christian Schüle ergründet in diesem Werk, wie dieser Schmerz in den Zeiten der Digitalisierung, der Globalisierung und der Migration gestillt werden kann. Er spannt einen weiten Bogen, der von Marcel Prousts Suche nach der verlorenen Zeit bis zur neu entdeckten Liebe der Deutschen zur Natur reicht; vom Homo sacer, der Mensch mit dem Kainsmal, der als Flüchtling durch die Welt irrt, weil er seine Heimat verloren hat, bis zum Homo faber, der in der modernen Industriegesellschaft in ständiger Unruhe ist, weil er seine Identität verloren hat; von den öffentlichen Disputen über kulturelle du religiöse Identität bis zur Forderung nach einer neuen Moral, die das Gift des Nationalismus überwindet, weil sie im Fremden das Eigene erkennt.

 
//
 
 

Kosmos Schwarzwald-Card

 

Werden Sie mit unserer Kosmos Schwarzwald-Card Teil vom Kosmos Schwarzwald. Unterstützen Sie damit unsere Aktivitäten in Sachen Kunst- und Kulturförderung im Schwarzwald.

club-anmeldung
 
//
 
 

Kosmos Schwarzwald auf Facebook

 

Übrigens: Kosmos Schwarzwald gibt es auch auf Facebook, einfach mal vorbeischauen!

 
//
 

Übrigens: Jeweils 1x jährlich verlosen wir unter allen Kosmos Schwarzwald-Card-Inhabern und Inhaberinnen ein Wochenende für zwei Personen in einem Kosmos Schwarzwald ART-Hotel. Die diesjährige Verlosung findet im Rahmen der Heuboden-Akademie Veranstaltung am Sonntag, 7.4.2019 um 11.00 Uhr im Vogtsbauernhof in Gutach statt.

 
//
 
 

… zu guter Letzt

 

… Kosmos Schwarzwald ist auf der Suche nach gelungenen Architekturbeispielen


Für ein Buchprojekt sucht Uwe Baumann Hinweise auf gelungene Architekturprojekte hinsichtlich vorbildhaftem schwarzwaldtypischem Wohnen und Bauen. Alles was hier eine authentische Sprache zwischen Tradition und Moderne spricht, wird gesucht. Hinweise bitte an info@kosmos-schwarzwald,.de
Kosmos Schwarzwald sucht Ausstellungsräume / Galerie im Schwarzwald
(ca. 300 - 500 qm)
Bitte melden unter info@kosmos-schwarzwald.de

……Schwarzwälder Grundnahrung – eine Idee von Thomas Schneider Das Beste kommt oft bekanntlich ganz am Schluss – und so sehen wir die Idee von Thomas Schneider aus Kappelrodeck. In seinen Aktenordern „Grundnahrung 1“ und „Grundnahrung 2“ hat er „Schwarzwald für das leibliche Wohl“ deponiert „ Grundnahrung 1“ ist bestückt mit 2 Speckbrettchen „abgeheftet“, 2 Scheiben Vesperspeck und 2 Vespermesser. Passend dazu und wohl eher als „Verreißerle“ gedacht, die „Grundnahrung II“ mit vier Gläsern und einem Brand oder Likör einer Kleinbrennerei aus dem Schwarzwald. Eine tolle, phantasievolle Idee, die man über info@kosmos-schwarzwald selbstverständlich auch erwerben kann. Preis jeweils 144.- Euro – natürlich mit abgeheftetem Inhalt.

grundnahrung-ordner
Grundnahrung
 
//
 
 

Danke an unsere Sponsoren, Förderer und Partner

 
 
rothaus_quer   sl_logo_cmyk_mit_claim
druck-3   logo_zeller-keramik_600dpi
innovationsfond-logo-bw   Schwarzwald Tourismus
schwarzwaldradio   Silberburg Logo
 
 
Double-Opt-In: Um sicher zu stellen, dass Sie sich mit der E-Mail-Adresse persönlich angemeldet haben und kein Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse vorliegt, müssen Sie nur noch auf obigen Link klicken und die Newsletter-Anmeldung ist vollständig abgeschlossen (Double-Opt-in-Verfahren). Kosmos Schwarzwald Falls Sie sich abmelden möchten bitte hier klicken: abmelden, https://www.kosmos-schwarzwald.de/newsletter-signup/unsubscribe/
© 2021 Kosmos Schwarzwald, All rights reserved