KS-kunst-landscape

Gabriele Schuller

Kunstkategorie: Malerei

Malerei, Lithografie und Skulpturen

Gabriele Schuller ( 1961 in Iserlohn/ Westfalen geboren) lebt als freischaffende Künstlerin im Bereich Malerei, Druckgrafik und Bildhauerei in Hausach/ Schwarzwald. Sie hat an der Freien Hochschule für Grafik – Design und Bildende Kunst in Freiburg von 1988 -1992 studiert. 1989 richtete sie in Wolfach ein Atelier ein. Schon 1991 hatte sie ihre erste Einzelausstellung in Bühl. 2005 zog sie mit ihren Kunstwerken in ihr neues Domizil nach Hausach um. Ihre Werke werden in nationalen und internationalen Gruppen- und Einzelausstellungen gezeigt.

Dé- Collage / Malerei

Gabriele Schuller beschäftigt sich mit dem Menschenbild. Sie interessiert weniger das Porträt eines bestimmten Menschen, als vielmehr die Körpersprache, wie sie in einer Haltung zum Ausdruck kommen kann. Dieser Haltung eine Darstellung zu geben, ist das Hauptanliegen der Malerin. Sie bleibt dabei in einer ganz und gar figürlich-gegenständlichen Darstellungsweise, als Figuren wählt sie
Menschen des Alltags, Menschen wie Du und Ich. Die figürliche Darstellungsweise kombiniert sie mit abstrahierend – geometrischen Elementen. In ihren neuen Arbeiten ist eine abgehalfterte Litfasssäule das Ausgangsmaterial, von dem die Künstlerin in Schichten Teile abzieht, decollagiert.

So entsteht ein lebhafter Grund für einen Wachsauftrag. Zwischen mehrere Lagen mit Wachs sind dann wiederum gemalte und zugeschnittene Figuren eingesetzt. Dabei entsteht der Eindruck von Räumlichkeit. Da die Figuren selbst verschiedene Haltungen einnehmen und zueinander in Beziehung gesetzt sind, sieht es so aus, als ob sich die Figuren im Raum bewegen. Die Arbeiten sind von einer eigentümlichen Mischung aus Lebhaftigkeit und Eingefroren sein, bewirkt durch die milchige Wachsschicht.

Je nachdem, wie vielfältig der Grund aufgerissen ist, hat man gar den Eindruck, die Personen befänden sich in einem urbanen Raum. Die Positionierung der Figuren lädt darüber hinaus die abgerissenen Fetzen als Farbflecken mit Funktion auf, wenn zum Beispiel eine Figur auf einem roten Stück wie auf einer Mauer balanciert. Es ist ein interessantes Wechselspiel, das sich aus dem Verhältnis von Grund und Figur ergibt.

Von Frau Dr. Susanne Ramm Weber (Kunsthistorikerin)

Copyright © 2019 Kosmos Schwarzwald GmbH

Top
X